Wo Oma’s Weihnachtssocken jetzt landen werden…

Ressourcen schonen Leute, Ressourcen schonen! Heutzutage grenzt es ja an Irrsinn, wenn man den hässlichen Pullover von Tante Hilde oder die Rentiersocken von Oma Mutti einfach auf den Müll kloppt. Ebay ist sicher eine nette Alternative, aber inzwischen doch schon arg ausgelutscht. Die Zeiten der 1, 2, 3, Meins!-Orgasmen vor dem PC sind schon lange vorbei. Ausserdem fehlen mir hier gefühlte 10.000 positive Bewertungen, um überhaupt noch mitmischen zu dürfen.

Nä nä! Der moderne Öko-Hipster von heute tauscht den ganzen unliebsamen Kram einfach mit Leidensgenossen im Internet. Kurz schicket Foto gemacht von den hässlichen Socken und mit einer kreativen Beschreibung bei kleiderkreisel.de hochgeladen, darf man sich für den Krempel was von Sockenfan1992 im Gegenzug wünschen. Zum Beispiel abgetragene Ohrringe oder eine nette Haarklammer mit Schmetterlingen drauf. Ähnliches gibt’s auch drüben bei Netcycler mit so ziemlich allem Kram, den man entweder ausmisten möchte oder andersherum schon lange auf der Wunschliste hat.

Ich sag’s doch: das Internet rettet irgendwann mal noch die Welt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.