Bio Produkte

Bio Produkte haben seit 2001 dank der Einführung des Bio-Siegels enorm an Beliebtheit gewonnen. Seit es eine offizielle staatliche Kennzeichnung von Produkten mit Lebensmitteln aus kontrolliert biologischem Anbau gibt, können Verbraucher Bio Produkte von anderen, sogenannten konventionellen, Lebensmitteln klar unterscheiden.

Vorher war es etwas schwieriger Bio Produkte im Handel zu bekommen. Richtige Bioprodukte ohne Etikettenschwindel gab es meist nur in entsprechenden Biomärkten oder direkt vom Bauern. Inzwischen findet man Biomilch, Biokäse und andere „kbA-Produkte“ sogar im Supermarkt oder online im Bio Versand. Bio Produkte werden in Deutschland immer beliebter.

Warum sind Bio Produkte so beliebt?

Der wohl wichtigste Grund: Bio Lebensmittel sind nicht Pestizid und Herbizid behandelt, was Obst, Gemüse & Co. zwar teurer macht, aber auch wesentlich gesünder. Ein anderer wichtiger Vorteil von Bio Produkten der immer mehr an Bedeutung gewinnt: der Umweltschutz. Um unseren Massenkonsum von vielen unterschiedlichen Produkten zu befriedigen sind in den letzten Jahrzehnten wahre Monokulturen, behandelt mit Giften und oft aus gentechnischer Zucht, entstanden. Von Bio Produkten weiß man, dass sie diesem Trend entgegenwirken und das Obst & Gemüse aus umweltschonendem Anbau stammen.

Der wohl begrüßenswertendste Vorteil am „Bio-Boom“ ist die wachsende Bereitschaft der Menschen, mehr Geld in Ihre Ernährung zu investieren. Nach dem „Geiz ist geil – Hype“ werden sich viele wieder ihrer Verantwortung in Sachen Konsum bewusst. Dieser Trend kommt nicht nur Bauern in benachteiligten Schwellenländern entgegen, da immer mehr auf das fair trade Siegel achten, sondern auch den deutschen Landwirten, die unter dem Preis- und Leistungsdruck die letzten Jahrzehnte teilweise erheblich gelitten haben.

Es findet ein Umdenken statt, das sich nicht nur auf den ökologischen Anbau beschränkt. Auch der Fleischkonsum wird zusammen mit dem Thema Bio und Nachhaltigkeit immer wichtiger für Verbraucher. Inzwischen ist schon lange bekannt, dass unser übermäßiger Fleischkonsum nicht nur schlecht für die Umwelt ist, sondern auch gravierende soziale und gesellschaftliche Folgen mit sich bringt. Die Zahl an Verbrauchern mit einem gesteigertem Bewusstsein für Ihre Macht durch den eigenen Konsum steigt langsam aber langanhaltend.

Hinterlasse eine Antwort